Trainingslager auf den Kanaren – ideale Bedingungen für Ausdauersportler

Wer schon einmal zur Nebensaison auf den Kanarischen Inseln war, weiß dass viele Sportler die guten klimatischen Bedingungen dort zum Trainieren nützen. Doch man braucht kein Spitzenathlet zu sein, um vom guten Wetter profitieren zu können.

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Veranstaltern, die Trainingslager für Hobbysportler organisieren. Gerade Radfahrer können in Deutschland während der kalten Jahreszeit kaum trainieren. Wenn Schnee und Eis vorherrschen und es abends früh dunkel wird, dreht kaum jemand mit Vergnügen eine Runde im Freien. Und als Vorbereitung auf einen Wettkampf immer nur auf der Rolle zu fahren, macht den meisten keinen Spaß. Warum also nicht einen angenehmen Urlaub mit dem Hobby verbinden und eine oder mehrere Wochen im Winter auf den Kanaren verbringen? Wer sich das Trainingslager selbst organisiert und alleine auf den Kanaren mit dem Rad fahren möchte, tut gut daran seine Spanischkenntnisse aufzufrischen. Heute ist Fremdsprachen lernen online möglich. In kleinen Orten auf Lanzarote, Fuerteventura oder Teneriffa kann es durchaus vorkommen, dass niemand englisch versteht.

Training auf Fuerteventura

Viele Triathleten wählen gerne die sogenannte Insel des ewigen Frühlings für einen Trainingsaufenthalt. Hier erwarten die Sportler auch im Dezember und Jänner angenehme Temperaturen rund um die 20 Grad. Mit mehr als 300 Sonnentagen pro Jahr darf man ruhig die Sonnencreme in den Koffer packen. Abseits der Hauptstraßen herrscht relativ wenig Verkehr und viele der Straßen sind in letzter Zeit erneuert worden. Dadurch findet man für lange Ausfahrten auf dem Rennrad ideale Trainingsbedingungen vor. Allerdings gibt es auf der Insel kaum einen Tag, wo kein Wind weht. Auf die teils kräftigen Winde muss man sich im Vorfeld einstellen. Auf Fuerteventura gibt es mehrere Clubs, die sich ganz auf die Bedürfnisse von Sportlern eingestellt haben. Manche bieten sogar ein 50m langes Sportbecken, wo harte Schwimmeinheiten zum Vergnügen werden. Wer bei einem Spezialanbieter für Trainingscamps bucht, erfährt vor Ort erstklassige Betreuung. Oft werden sogar Leistungstests durchgeführt. Fachkundige Trainer helfen bei der Zusammenstellung des Trainingsplans und stellen Gruppen zusammen, die ungefähr auf demselben Niveau sind und ihre Einheiten gemeinsam absolvieren. Ein Trainingscamp bietet nicht nur die Möglichkeit, sich ohne Ablenkung dem Hobby zu widmen, sondern auch die Gelegenheit, Gleichgesinnte zu treffen.

Die Iberische Halbinsel erleben – Auf Tour durch Spanien und Portugal

Die Iberische Halbinsel kann als Reiseziel eine interessante Alternative zu Flugreisen in die weite Welt darstellen. Bei einer Tour in Europa durch Spanien und Portugal können nicht nur herrliche Landschaften und die südliche Sonne genossen werden. Auch geschichtlich gibt es auf der Iberischen Halbinsel so einiges zu entdecken.

Rundreise über die Halbinsel

Historiker sind sich sicher, dass die Iberer aus dem nördlichen Afrika schon in der Jungsteinzeit nach Spanien einwanderten. Später kamen die Phönizier auf die Iberische Halbinsel und herrschten in Handelsgeschäften vor. Insbesondere waren sie verantwortlich für Neuerungen wie die Töpferscheibe und den Ölbaum. Bei einer Reiseüber die Iberische Halbinsel können Urlauber also allerhand historische Spuren verfolgen, was die Tour umso interessanter macht.

Am meisten können Reisende von der Halbinsel sehen, wenn sie auf eigene Faust mit dem Auto unterwegs sind. Die Strecke über die Pyrenäen ist dabei schon das erste Abenteuer. Ist die spanische Grenze dann überquert, geht es an der Costa Brava vorbei zur Iberischen Halbinsel, die am besten einmal umkreist wird, um sich nichts entgehen zu lassen. Landschaftlich herrschen herrliche Gebirge vor. Der Blick auf die Küsten ist genauso atemberaubend wie das kulturelle Angebot in den Städten, so dass eine solche Reise sehr vielseitig ist.

Auf den Urlaub vorbereitet sein

Wer mit dem Auto in Spanien und Portugal unterwegs sein möchte, sollte seine Tour vorher genau planen. Detaillierte Pläne sind dabei besonders wichtig. Der ADAC kann bei den Planungen eine gute Hilfe sein. Urlauber sollten außerdem ausreichend versichert sein, damit es auf der großen Reise, die noch lange in Erinnerung bleiben wird, keine Probleme gibt. Eine Auslandskrankenversicherung sollte also vorher abgeschlossen sein. So ist medizinische Hilfe und ein eventueller Rücktransport nach Deutschland im Notfall gewährleistet.

Über die Straßenverkehrsvorschriften in den Zielländern sollten sich Urlauber außerdem informieren, dasselbe gilt für die vorgeschriebenen Papiere zur Einreise. Die entsprechende Botschaft erteilt dazu detaillierte und vor allem aktuelle Informationen. Auch andere Infos können nützlich sein. Zum Mieten eines Autos wird in Spanien beispielsweise eine Kreditkarte verlangt, mitunter sogar das Vorliegen einer bestimmten Fahrpraxisdauer.

Sich vor der Reise einige spanische und portugiesische Sprachkenntnisse anzueignen ist eine große Hilfe auf der Tour, vor allem in kleineren Orten, wo oft kein Englisch gesprochen wird. Denn der Kontakt mit den Einheimischen ist nicht nur interessant, sondern oft auch hilfreich.

Fazit: Eine gute Vorbereitung ist für eine Tour über die Iberische Halbinsel unerlässlich. Dann steht vielseitigen Abenteuern und interessanten Entdeckungen nicht mehr im Wege.

Ist das Reisegepäck durch eine Reisegepäckversicherung auch nach dem Flug geschützt?

Nach den Terroranschlägen des 11. Septembers wurden die Sicherheitsbestimmungen für das Reisen in den Urlaub enorm verschärft. Damit verbunden wurden auch die Bestimmungen für das Hand- und das aufgegebene Gepäck maßgeblich verändert.

Regelungen und Vorschriften für Handgepäck und Reisegepäck im Flugzeug

Besonders in der Urlaubszeit sollten sich die Fluggäste nach den jeweils gültigen Bestimmungen für das Reisegepäck erkundigen. Trotz einiger weniger Unterschiede in den Gewichtsgrenzen der Billig-Airlines kann man grundsätzlich festhalten, dass für die meisten deutschen Airlines Folgendes gilt:

Das Handgepäck darf ein Maximalgewicht von 8 kg nicht überschreiten. Auch sind im Regelfall die Maße von 55 cm x 40 cm x 23 cm einzuhalten. Es ist empfehlenswert, sich bei den jeweiligen Fluggesellschaften nach abweichenden Bestimmungen vor dem Antritt der Reise zu informieren. Flüssigkeiten dürfen im Handgepäck nur in einem (wieder)verschließbaren und durchsichtigen bzw. einsehbaren Plastikbeutel mit an Bord genommen werden.

Das Fassungsvermögen des Plastikbeutels darf 1 Liter nicht überschreiten. Die jeweils darin befindlichen Flüssigkeitsbehältnisse (auch Cremes und Deodorants) dürfen ein maximales Fassungsvermögen von 100 ml nicht überschreiten. Getränke in größeren Plastik- oder Glasflaschen sind kategorisch nicht erlaubt. Beachten Sie auch, dass die Mitnahme und Benutzung von elektronischen Geräten an Bord nur unter bestimmten Bedingungen gestattet ist.

Diese Vorteile bietet die Reisegepäckversicherung

Die Reisegepäckversicherung bietet den Vorteil, dass wertvolle Fracht zusätzlich gegen Verlust oder Beschädigung abgesichert werden kann. Die Reiseversicherungsbestimmungen gelten im Regelfall nur für das aufgegebene Reisegepäck. Einzelne Anbieter bieten auch eine Spezialversicherung für das Handgepäck an. Es sollte beachtet werden, dass je nach Fracht- und Gepäckart unterschiedliche Versicherungsleistungen zu empfehlen sind.

Auch die maximale Haftungsgrenze sollte bei wertvollen Gepäckstücken durchaus angeglichen werden. Die Leistungen sind recht vielschichtig: Im Regelfall geschieht die Ermittlung des versicherten Gepäcks mit Priorität. In der Zwischenzeit erhalten die Geschädigten Urlauber Ersatz zu ihrem Hotel geschickt.

Die Reisenden werden regelmäßig über den Status der Nachverfolgung informiert. Neben einer Expresszustellung bei Auffinden des Gepäckes erhält der Kunde eine in der Versicherungsleistung beschriebene Entschädigung. Beschädigungen müssen direkt nach Empfang des Gepäckes dokumentiert und der Versicherung gemeldet werden.

Die Reisegepäckversicherung schützt das Gepäck für die gesamte Dauer der Reise. Auch das Abschließen eines Dauervertrages ist kein Problem. Dieser lohnt sich im Regelfall dann, wenn der Reisende mehrmals jährlich verreist. Versichert ist der gesamte persönliche Reisebedarf, technische Geräte, Schmuck, hochwertige Kleidung und auch Ausweispapiere und andere Wertdokumente.

Übrigens: Versichert ist nicht nur das Gepäck der Person, die die Versicherung abschließt, sondern auch sämtliche Gepäckstücke der Familie bzw. der Personen, die mit im Haushalt leben.

Lohnt sich ein Abstecher zum Strietzelmarkt nach Dresden?

Wie wäre es einmal mit der Idee, ein paar romantische Tage in Dresden zu verbringen? Insbesondere zu Beginn der Weihnachtszeit lockt die Hauptstadt Sachsens mit vielen Attraktionen.

Dresden im Überblick

Die sächsische Landeshauptstadt vereint die Traditionen und das Moderne miteinander, denn die Geschichte der Architektur reicht vom Mittelalter bis in das 21. Jahrhundert hinein. So finden Sie das malerische Zentrum Dresdensund die historische Altstadt am linken Elbufer. Dort befinden sich zahlreiche Museen und Gemäldegalerien. Auch die im barocken Stil erbaute Frauenkirche ist in der historischen Altstadt zu besichtigen. Eines der bekanntesten Opernhäuser Deutschlands befindet sich ebenfalls in Dresden, die Dresdner Semperoper. Auf jeden Fall sollten Sie nicht verpassen, den Dresdner Zwinger zu besichtigen, der als Wahrzeichen der Stadt gilt. In der historischen Altstadt Dresdens werden Sie noch unzählige andere Sehenswürdigkeiten betrachten können.

Auch die an der rechten Elbseite gelegene Neustadt hat einiges zu bieten. Durch den Wiederaufbau der Stadt im barocken Baustil wurden wunderschöne Straßen- und Platzensembles geschaffen, die es zu besichtigen lohnt. Zur Weihnachtszeit stellt Dresden im Lichterglanz einen besonderen Reiz dar. Ein Abstecher zum Strietzelmarkt lohnt sich auf jeden Fall.

Strietzelmarkt in diesem Jahr

In diesem Jahr findet bereits der 578. Strietzelmarkt statt. Der älteste deutsche Weihnachtsmarkt lockt neben unzähligen Angeboten zur Verköstigung auch mit Unterhaltung für Jung und Alt sowie Handwerkskünsten. So kann der Besucher mitverfolgen, wie echte Räuchermännchen aus dem Erzgebirge mit Jahrhunderte alter Tradition hergestellt werden. Außerdem kann in den Schauwerkstätten die Herstellung gläsernen Baumschmuckes und Töpferwaren bewundert werden. Im Knusperhaus kann der Besucher erfahren, wie echte Pulsnitzer Lebkuchen verziert werden und diese auch probieren. Der Gast des Dresdner Strietzelmarktes kann den größten erzgebirgischen Schwibbogen der Welt mit einer Höhe von sechs Metern und einer Breite von dreizehn Metern bestaunen. Auch eine Fahrt im historischen Riesenrad sollte der Weihnachtsmarktbesucher einfach nicht verpassen.
Wer sich länger in Dresden aufhält und einen Nebenjob sucht, der findet garantiert einen Aushilfsjob, rund um den Strietzelmarkt. Arbeitgeber finden sich dort schließlich genug.

Interessante Jobs

Gesucht wird z.B. eine Aushilfskraft für den Strietzelmarkt zum Verkauf von Papiersternen, Lampen, Räucherstäbchen und Teelichtgläsern. Es handelt sich um ein Beschäftigungsverhältnis von einem Monat, dass zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes (28.11.2012) beginnt und am Schließungstag endet (24.12.2012). Wer Nebenjobs Dresden sucht, sollte auf Strietzelmarkt sein Glück finden.

Fazit: Wer eine Sightseeing-Städtereise mit der weihnachtlichem Lichterglanz verbinden möchte, der sollte auf jeden Fall einen Abstecher zum Dresdner Strietzelmarkt machen. Denn diese Atmosphäre dem Besucher noch lange in Erinnerung bleiben.

Im Land des Kopi Luwak – teuren Kaffee trinken in Indonesien

Kaffeegenießer wissen, zwei Dinge sind für den perfekten Kaffee wichtig: hochwertiger Kaffee und die richtige Zubereitung. Doch welcher Kaffee ist der beste und welche Möglichkeiten gibt es, ihn optimal zuzubereiten?

Der teuerste Kaffee der Welt

Seinen Ursprung hat der Kaffee im heutigen Äthiopien. Im damaligen Königreich Kaffa haben im 9. Jahrhundert angeblich Hirten beobachtet, wie ihre Ziegen die Früchte eines Kaffeestrauchs gegessen haben. Weite Verbreitung fand er allerdings erst im 14. Jahrhundert, als er mithilfe von Slavenhändlern nach Arabien gelangte und die Röstung erfunden wurde. Die Kaffeesorten, welche heute weltweit am meisten getrunken werden, sind:

  • Arabica
  • Robusta
  • Excelsa
  • Stenophylla
  • Liberica
  • Maragogype

Der seltenste und teuerste Kaffee der Welt ist neben dem „Jamaican Blue Mountain“ der Kopi Luwak (auch Coffee Alamid genannt) aus Indonesien. Dieser „Katzenkaffee“ wird aus den Exkrementen von in freier Wildbahn lebenden Katzen, den sogenannten Fleckenmusangs hergestellt. Es gibt zwei Varianten dieses Kaffees: den kopi laku (Osttimor) und den Cà phê cứt chồn (Vietnam). Und so entsteht der echte Kopi Luwak:
1. Der nachtaktive Fleckenmusang frisst neben Insekten, Eiern, Kleinstsäugetieren und –reptilien am Boden liegende Kaffeefrüchte (Arabica, Liberica und Excelsa).
2. Die Schleichkatzen verdaut das Fruchtfleisch. Dabei werden die Bohnen im Darm des Tieres einer Nassfermentation mittels Enzymen ausgesetzt.
3. Die Katze scheidet die Bohnen aus.
4. Der Katzenkot wird von den Einheimischen eingesammelt.
5. Die Bohnen werden gewaschen und geröstet.

Die äthiopische Zibetkatze produziert eine ähnliche Bohnensorte. Es gibt selbstverständlich auch Methoden künstlich Kaffee herzustellen, aber der Geschmack ist nicht derselbe.

Geschmack kommt von Schmecken

Genauso wichtig wie die Qualität des Kaffees ist die richtige Zubereitung. Hier haben Sie verschiedene Möglichkeiten:

  • Direktaufguss
  • Espressomaschine
  • Filtermaschine
  • Extraktion
  • Kaffeepads
  • Kaffeekapseln
  • Mokka-Kaffee
  • Türkischer Kaffee
  • Löslicher Kaffee

Der Direktaufguss ist sicher die schonendste Methode Kaffee zuzubereiten. Diese Methode funktioniert am besten mit einer Pressstempelkanne (French Press), heute auch als AeroPress bekannt. Alles, was Sie zur Aeropress wissen müssen, ist ganz einfach erklärt: Der hochwertige Kaffee mit 91°C heißem, gefiltertem Wasser mithilfe eines Kolbens mit Druck durch einen Papierfilter gedrückt. Das Wasser sollte nicht kochen, denn sonst gehen wertvolle Bitterstoffe verloren. Verwenden Sie ungefähr 15 bis 17g fruchtigen Kaffee, denn diese Aromen kommen am besten zur Geltung.

Fazit: Wenn Sie Kaffee lieben, dann wissen Sie, dass hochwertiger Kaffee und die richtige Zubereitungsart, die wichtigsten Voraussetzungen für den optimalen Kaffeegenuss sind. Wenn nicht, probieren Sie die Kombination von Kopi Luwak und AeroPress aus und Sie werden Kaffee lieben.