Ist das Reisegepäck durch eine Reisegepäckversicherung auch nach dem Flug geschützt?

Nach den Terroranschlägen des 11. Septembers wurden die Sicherheitsbestimmungen für das Reisen in den Urlaub enorm verschärft. Damit verbunden wurden auch die Bestimmungen für das Hand- und das aufgegebene Gepäck maßgeblich verändert.

Regelungen und Vorschriften für Handgepäck und Reisegepäck im Flugzeug

Besonders in der Urlaubszeit sollten sich die Fluggäste nach den jeweils gültigen Bestimmungen für das Reisegepäck erkundigen. Trotz einiger weniger Unterschiede in den Gewichtsgrenzen der Billig-Airlines kann man grundsätzlich festhalten, dass für die meisten deutschen Airlines Folgendes gilt:

Das Handgepäck darf ein Maximalgewicht von 8 kg nicht überschreiten. Auch sind im Regelfall die Maße von 55 cm x 40 cm x 23 cm einzuhalten. Es ist empfehlenswert, sich bei den jeweiligen Fluggesellschaften nach abweichenden Bestimmungen vor dem Antritt der Reise zu informieren. Flüssigkeiten dürfen im Handgepäck nur in einem (wieder)verschließbaren und durchsichtigen bzw. einsehbaren Plastikbeutel mit an Bord genommen werden.

Das Fassungsvermögen des Plastikbeutels darf 1 Liter nicht überschreiten. Die jeweils darin befindlichen Flüssigkeitsbehältnisse (auch Cremes und Deodorants) dürfen ein maximales Fassungsvermögen von 100 ml nicht überschreiten. Getränke in größeren Plastik- oder Glasflaschen sind kategorisch nicht erlaubt. Beachten Sie auch, dass die Mitnahme und Benutzung von elektronischen Geräten an Bord nur unter bestimmten Bedingungen gestattet ist.

Diese Vorteile bietet die Reisegepäckversicherung

Die Reisegepäckversicherung bietet den Vorteil, dass wertvolle Fracht zusätzlich gegen Verlust oder Beschädigung abgesichert werden kann. Die Reiseversicherungsbestimmungen gelten im Regelfall nur für das aufgegebene Reisegepäck. Einzelne Anbieter bieten auch eine Spezialversicherung für das Handgepäck an. Es sollte beachtet werden, dass je nach Fracht- und Gepäckart unterschiedliche Versicherungsleistungen zu empfehlen sind.

Auch die maximale Haftungsgrenze sollte bei wertvollen Gepäckstücken durchaus angeglichen werden. Die Leistungen sind recht vielschichtig: Im Regelfall geschieht die Ermittlung des versicherten Gepäcks mit Priorität. In der Zwischenzeit erhalten die Geschädigten Urlauber Ersatz zu ihrem Hotel geschickt.

Die Reisenden werden regelmäßig über den Status der Nachverfolgung informiert. Neben einer Expresszustellung bei Auffinden des Gepäckes erhält der Kunde eine in der Versicherungsleistung beschriebene Entschädigung. Beschädigungen müssen direkt nach Empfang des Gepäckes dokumentiert und der Versicherung gemeldet werden.

Die Reisegepäckversicherung schützt das Gepäck für die gesamte Dauer der Reise. Auch das Abschließen eines Dauervertrages ist kein Problem. Dieser lohnt sich im Regelfall dann, wenn der Reisende mehrmals jährlich verreist. Versichert ist der gesamte persönliche Reisebedarf, technische Geräte, Schmuck, hochwertige Kleidung und auch Ausweispapiere und andere Wertdokumente.

Übrigens: Versichert ist nicht nur das Gepäck der Person, die die Versicherung abschließt, sondern auch sämtliche Gepäckstücke der Familie bzw. der Personen, die mit im Haushalt leben.

Wie kann man den Regenwald schützen

28Was man braucht: die richtigen Informationen
Kostenpunkt: variierend
Schwierigkeit: eher schwierig
1
Ein erster Schritt zur Rettung des Regenwaldes ist es, andere Menschen darüber zu informieren wie wichtig die Umwelt ist.
2
Die zerstörten Gebiete des Regenwaldes müssen durch erneute Bepflanzung wieder aufgebaut werden.
3
Ein Anfang ist es auch, Firmen zu Unterstützen, welche umweltfreundlich handeln.
4
Zudem müssen Wildparks eingerichtet werden, welche die Regenwälder vor der Abholzung schützen und die dort lebenden Tiere vor dem Aussterben. Hier kann man verschiedene Projekte und Organiesationen finanziell durch Spenden unterstützen.
5
Auch als Verbraucher kann man, wenn man sich gut informiert, einiges tun um den Regenwald zu schützen.
6
Holzkauf: kauft man Holzprodukte mit dem FSC-Siegel, hat man die Garantie, dass dieses Holz nicht aus Regenwald Raubbau stammt, vielmehr handelt es sich hier um Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft, oftmals unterstützt man so auch noch traditionelle Dorfgemeinden im Amazonasgebiet.
7
Fleischkonsum: ein großer Teil der Vernichtung der Amazonas-Regenwälder entsteht durch die Umwandlung des Waldes in riesige Weideflächen für Rinder (Brasilien ist Exportweltmeister für Rinderfleisch).
Die Sojaproduktion benötigt wiederum weitere Flächen, wodurch die Weideflächen weiter in den Regenwald verschoben werden.
Soja wird nach Europa importier und hier hauptsächlich zur Fütterung von Mastvieh genutzt wodurch es indirekt auch an der Fleischproduktion beteiligt ist.
8
Beim Fleischkonsum sollte man also bewusst einkaufen, das heißt, dass man zum Beispiel darauf achten kann wo das Fleisch herkommt, ob es aus Brasilien importiert ist oder ob man nicht doch lieber ein Steak vom regionalen Bio-Bauern kauft, oder sogar versucht generell weniger Fleischprodukte zu kaufen.
(Sehr nützliche und ausführkiche Informationen zum Fleischkonsum und dessen Auswirkungen auf die Umwelt etc findet man in Jonathan Safran Foers Buch “Tiere Essen”).
9
Auf avaaz.org kann man online Petitionen unterzeichnen und sich so auch für die Rettung des Regenwaldes einsetzen.